Denk dich rein und mach dich fit! - April 2017

Denk Dich Rein und Mach dich fit – unter diesem Motto stand die JuLeiCa-Ausbildung, welche von Sonntag, den 02.04.2017, bis Donnerstag, den 06.04.2017, in Niederbeisheim stattgefunden hat. 19 Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichen Ortsverbänden in ganz Hessen lernten in dieser Zeit, was die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Deutschen Roten Kreuz ausmacht.

Zu Beginn des Seminars lag der Schwerpunkt auf rechtlichen Fragen. „Wer eine Jugendgruppe leitet, steht schon mit einem Bein im Gefängnis!“. Diese Aussage konnten die TeilnehmerInnen nach der intensiven Beschäftigung mit verschiedenen Gesetzen und Rechten widerlegen. Vor allem das Kinder- und Jugendhilfegesetz, aber auch das Jugendschutzgesetz wurden ausführlich besprochen. Unter anderem erarbeiteten die Teilnehmer anhand verschiedener Beispiele den Unterschied zwischen vorsätzlichem und fahrlässigem Handeln. 

Des Weiteren beschäftigten sich die TeilnehmerInnen, welche sich alle aktiv im Jugendrotkreuz engagieren, mit der Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters. Dieser Bereich war für die meisten neu, aber auch sehr interessant. Anschließend wurden die Aufgaben und Rollen des Gruppenleiters, die Bedeutung von Jugendrotkreuzgruppen für Jugendliche und verschiedene Gruppenphasen erarbeitet. Auch gesellschaftliche Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Normen und Werte wurden besprochen. Sehr interessant war der Inhalt der Spielpädagogik. Die TeilnehmerInnen lernten, was ein gelungenes Spiel ausmacht und in welchen Situationen bestimmte Spiele Sinn ergeben. 

Ihr erlangtes Wissen durften die Teilnehmer bei der abschließenden Prüfung unter Beweis stellen. Neben einem theoretischen Test bereiteten die TeilnehmerInnen in Kleingruppen verschiedene Situationen einer JRK-Gruppenstunde vor. Unter anderem wurden gesamte Gruppenstunden oder auch ein Zeltlager als Prüfungsaufgabe geplant. 

Bis zum Ende der JuLeiCa-Ausbildung entstand eine tolle Gemeinschaft, welche stark zusammengewachsen war. Viele Freundschaften sind entstanden und neue Kontakte zwischen verschiedenen Ortsverbänden geknüpft worden. Daher fiel der Abschied voneinander sehr schwer. Die 19 neuen motivierten JugendleiterInnen sind dank Anke, Riccardo, Jonas und Nina gut auf ihre bevorstehenden Aufgaben im Jugendrotkreuz  vorbereitet und planen bereits tolle Aktionen mit ihren Gruppenkindern. 

von Angelina Schneider und Jonas Blankenbach (KV Hersfeld OV Schenklengsfeld)