Neue JRK-Kampagne seit Juni 2017

Wiesbaden/Rügen – Das Jugendrotkreuz arbeitet aktuell an einer neuen Kampagne. Sie trägt den Titel „You.Manity! – Gemeinsam Mensch“. Viktoria Kohlbecher – JRK-Gruppenleiterin im OV Nidderau arbeitet in der Bundes-Arbeitsgruppe daran mit. Die Redaktion der RotkreuzImpulse hat bei ihr nachgefragt. 

 

Die Vorbereitungen der Kampagne laufen auf Hochtouren. Was wird die Hauptaussage der neuen JRK-Kampagne sein? 

Der Hauptkern der Kampagne soll natürlich unser oberster Grundsatz sein, nämlich die Menschlichkeit. Unser Ziel der Kampagne ist es, an die Wichtigkeit der Menschlichkeit zu erinnern und deren Bedeutung wieder in den Vordergrund zu rücken. 

Dabei spielen Themen wie das Humanitäre Völkerrecht und aktuelle internationale Ereignisse eine wichtige Rolle. Aber es geht auch um die Blickschärfung für Kleinigkeiten, die Menschlichkeit zeigen. 

 

Wie sorgen Sie für eine gelungene Verbreitung innerhalb und außerhalb des Verbandes? 

Die Kampagne wird in drei Phasen starten und national sowie international alle ansprechen. Von der Findung des neuen Kampagnenthemas bis zum Ende der Kampagne, sowie darüber hinaus, legen wir viel Wert auf Mitbestimmung und Zusammenarbeit jeglicher Altersstufen der Verbände.

Es wurden jetzt schon, vor Beginn der Kampagne in den letzten Monaten, einige Aktionen gestartet, bei denen alle mitmachen können um einen Beitrag zu der Kampagne zu leisten; wie zum Beispiel unsere aktuelle Aktion, bei der wir Fotos und Bilder sammeln. So erreichen wir innerhalb unserer Verbände alle Mitglieder und fordern sie zur Selbstbestimmung und Interaktionen auf. 

Natürlich wollen wir auch unsere Kampagne nach außen tragen, das möchten wir auch mit unserer Zusammenarbeit zu den Verbänden schaffen. Wie man sieht, wird in dieser Kampagne viel Wert auf Partizipation aller Verbände gelegt. 

 

Die Kampagne wird auf der Insel Rügen beim Super- Camp ihr Debüt feiern. Können Sie uns schon ein paar Details dazu verraten?

Leider kann ich hierzu nicht so viel verraten, da sonst kein Überraschungseffekt mehr bestehen würde. Aber so viel dazu: es wird coole Aktionen und Workshops an einem Tag geben, bei denen natürlich alle teilnehmen können, die vor Ort sind.